SG Orken-Noithausen 1911/19 e.V.

 

 

 

 


 

News


Zurück zur Übersicht

01.10.2019

Gerechte Punkteteilung gegen den Spitzenreiter

Am 7. Spieltag spielte die erste Mannschaft der SGO im vierten Heimspiel der Saison gegen den Spitzenreiter aus Glehn.
Die Gäste waren etwas besser in die Saison 2019/2020 gestartet als die SGO und standen nach sechs Spielen und 15 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz. Es wurde ein Spiel auf Augenhöhe erwartet und diese Erwartung sollte erfüllt werden.
Die Orkener nahmen sich vor, aus einer stabilen Defensive heraus das Spiel mitzugestalten. Das funktionierte von Beginn an auch relativ solide. Das Spiel nach vorne sollte heute allerdings auch nicht vernachlässigt werden und so versuchte die Erste das Spiel über die Außenbahnen anzukurbeln.
Die Gäste standen in der Verteidigung jedoch auch ziemlich stabil, weshalb Torchancen in der ersten Halbzeit Mangelware waren. Es war ein ziemlich zerfahrenes Spiel, das durch kleinere Fouls auf beiden Seiten immer wieder unterbrochen wurde. Beim Spielstand von 0:0 pfiff Schiedsrichter Jürgen
Kröber pünktlich zum Pausentee. Coach Garzaniti zeigte sich nicht ganz unzufrieden mit der Leistung seiner Spieler, forderte sie jedoch
zu etwas mehr Mut auf. Ohne Spielerwechsel ging es dann in die zweite Halbzeit, in der die Gäste sich nun leichte Feldvorteile erspielten. Dass sie diese jedoch nicht in etwas Zählbares ummünzen konnten, wurde dann in der 51. Minute bestraft. Beytullah störte den Spielaufbau der Glehner,
erkämpfte sich so den Ball und setzte sich stark gegen seinen Gegenspieler durch bevor er ungefähr auf Höhe der Strafraumkante abzog und zur 1:0-Führung traf.
Die Gäste wurden fortan etwas forscher in ihren Aktionen und zielstrebiger in ihren Angriffen. Dieser Mehraufwand wurde in der Folge ziemlich schnell belohnt. Nach einer eigentlich harmlosen Situation
– Einwurf für die SGO in der eigenen Hälfte – landete der Ball beim Glehner Jonas Jurczyk, der aus der zweiten Reihe abzog. Den Abpraller nutzte Fabian Zierau, um zum 1:1 (63. Minute) auszugleichen. Das Spiel wurde nun noch etwas ruppiger als bereits in der ersten Halbzeit und es folgten immer wieder Unterbrechungen durch kleine Fouls. Nach einem solchen Foul sah der Glehner
Verteidiger Thomas Kallen die gelbe Karte bevor er vier Minuten später (70. Minute) wegen eines Handspiels das Spielfeld verlassen musste.
Die Überzahl konnten die Orkener in der Offensive leider nicht ausnutzen. Auch die Gäste taten sich im weiteren Spielverlauf schwer gegen eine solide Verteidigung der Orkener. Wirklich gefährliche Strafraumszenen ergaben sich auf beiden Seiten nicht mehr, sodass beim Abpfiff eine leistungsgerechte Punkteteilung die logische Folge war.

Für die SGO spielten:
Knapp - Herter - Schagen (75. Spicker) - Kienast - Brosch – Kiselev, R. - Jochim -Acar – Stappen (86. Hahn) - Franica (86. Gerhard) – Erdal

Da einige Aktive der SGO am kommenden Wochenende traditionell bei der Kirmesgesellschaft ElsenFürth zu Gast sind, findet das nächste Meisterschaftsspiel bereits am Mittwoch, 2.10.2019 um 19:30
Uhr bei der Zweitvertretung des TSV Norf statt.



Zurück zur Übersicht


                                                                        Besucher:

1985799