SG Orken-Noithausen 1911/19 e.V.

 

 

 

 


 

News


Zurück zur Übersicht

15.10.2019

Erste holt drei Punkte in Hoeningen

Am 9. Spieltag stand für die erste Mannschaft der SGO wieder ein Auswärtsspiel auf dem Plan.
Dieses Mal war die DJK Hoeningen Gastgeber an einem sonnigen Oktobernachmittag. Nachdem die Trainingseinheiten sich zuletzt sowohl personell als auch platzbedingt schwierig gestalteten, hatte Coach Marcus Garzaniti die Mannschaft aufgefordert, diszipliniert und entschlossen ins Spiel zu
gehen. Der Gegner sollte früh unter Druck gesetzt werden und dem Spiel ein Orkener Stempel aufgedrückt werden.
Die Vorgaben waren klar und die Umsetzung ließ zunächst auch nicht lange auf sich warten. Bereits nach dem Anpfiff setzte die SGO geschlossen den Gegner in deren Hälfte unter Druck und erzwang so schnell einen Ballgewinn auf der linken Seite. Ismail Acar nutzte die Gelegenheit und flankte
punktgenau auf den nachgerückten Roman Kiselev, der nach ungefähr 25 gespielten Sekunden (!) per Kopf das 1:0 erzielte. Der Gastgeber zeigte sich davon jedoch ziemlich unbeeindruckt und versuchte in der Folge immer wieder durch lange Bälle auf die Stürmer in Orkener Strafraumnähe zu gelangen.
Die Abstimmung der Orkener Defensive fehlte noch an einigen Stellen, weshalb der 1:1 Ausgleichstreffer nicht ganz ohne deren Mitschuld fiel (11.). Die zweite Vorgabe des Trainers – einen Orkener Stempel aufzudrücken – konnte von der gesamten SGO im ersten Durchgang nicht umgesetzt werden, weshalb es beim Spielstand von 1:1 in der Halbzeitansprache laut wurde.
Nachdem bereits in der 36. Minute Dennis Franica für Beytullah Erdal eingewechselt wurde, begann der zweite Durchgang zunächst ohne weitere Wechsel auf Orkener Seite. Das Spiel entwickelte sich in der Folge mit einem leichten Vorteil für die SGO. Trainer Garzaniti entschloss sich die Offensive
weiter zu stärken und brachte in der 65. Minute Nikita Kiselev für Marlon Gerhard und Eugen Jochim für Kapitän Markus Hahn. Diese Einwechslung zeigte nach 8 Minuten bereits Wirkung als Jochim nach Vorlage von Patrick Harf die erneute Führung erzielt. Fortan gewann das Spiel etwas mehr an
Struktur und die Orkener kontrollierten in weiten Teilen das Geschehen. Mit einem leichten Chancenplus im Rücken konnte die Führung dann in der 81. Minute durch den erneut von Harf in Szene gesetzten Jochim ausgebaut werden. Kurz vor diesem Treffer durfte sich Acar in den wohl verdienten Feierabend verabschieden. Für ihn kam Raphael Hermanns in Spiel. Die Orkener fühlten sich nun wohl doch ein bisschen zu sicher und verteidigten zum Teil nur noch sehr halbherzig. Dieses schlampige Vorgehen hatte zur Folge, dass die Hoeninger in der 85. Minute den Anschlusstreffer zum
2:3 erzielen konnten. Die letzten Minuten glichen dann einer kleinen Zitterpartie, in der der Orkener Torwart Tim Ombeck, welcher (als eigentlicher Spieler der zweiten Mannschaft) die Erste unterstützte, die Mannschaft im Spiel hielt. Nach einem Angriff der Gastgeber schaltete Ombeck schnell und schickte mit einem langen Abstoß Dennis Franica auf die Reise. Franica setzte sich
zunächst gegen einen Abwehrspieler durch und markierte dann mit seinem zweiten Saisontor zum 4:2 den Schlusspunkt der Begegnung (92.). Die restliche Nachspielzeit verlief ohne nennenswerte Ereignisse und die Orkener freuten sich nach Abpfiff über ihren sechsten Saisonsieg.
Für die SGO spielten: Ombeck – Gerhard (65. Kiselev, N.) - Schagen - Hahn (65. Jochim) - Kabadayi – Kiselev, R. - Stappen - Brosch - Acar (80. Hermanns) - Erdal (35. Franica) - Harf
Am nächsten Spieltag (20.10.2019) kommt es im Bendsportpark zu einem Spitzenspiel. Um 15:00 Uhrist der SV Germania Grefrath zu Gast. Im Spiel punktgleicher Dritter gegen Vierter geht es darum, den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Fans, Unterstützer und Freunde der SGO können auf
einen heißen Tanz auf Augenhöhe hoffen.



Zurück zur Übersicht


                                                                        Besucher:

2074651